willkommen

gitarrenspieler

Vorschau ...

Der Blick auf die Termine im neuen Jahr stimmt mich optimistisch. Und es hat gerade erst angefangen. Voller Vorfreude auf die weiteren Treffen mit euch, die vielen bekannten und unbekannten Songs, die unsere Seelen leuchten lassen. In dem Sinne: Auf bald - wir sehen und hören uns!

haus-der-sinne_web

Beseelt ...

Zurück von zwei wunderbaren Konzerten im Theater am Rand und der Berliner Wabe. Zweimal ausverkauft. Wir sind glücklich und beseelt. Das tut gut in dieser Zeit. Mit euch zu singen und das Leben zu feiern. Und Dank Jens Wazel gibt es ein paar wunderpaare Bilder vom letzten Konzert. Und ich auch zum ersten Mal mit Gehversuchen auf der "Low D". Der Weg ist noch weit, aber ich folge ihm neugierig und voller Freude dank der vielen Inspirationen, die mir mein Freund Ian Melrose gab. Es bleibt spannend.

312976030_539975494803213_2676593039858387356_n 313209221_539975551469874_6311493031056773804_n
314327498_539975268136569_7558297113522972348_n 314370201_10230422802691021_3679403583887005729_n

Ein wenig layouted

2 kleine neue Plakate für zwei kleine neue Konzerte. Es geht also weiter … irgendwie

hiddensee_01 woltersdorf

Es geht weiter ... hoffentlich

Die Konzerte der "Liedgefährten" sind rar. Und natürlich auch schwer zu organisieren. Sind wir doch alle noch in unzähligen anderen Projekten zu Gange. Um so betrüblicher, wenn sich ein Planungsfehler einschleicht und den diesjährigen Konzerten im "Theater am Rand" einen fetten Strich durch die Rechnung macht ... Das ist natürlich schade. Aber man kann uns in diesem Jahr noch zweimal in Berlin erleben. Besonders freuen wir uns auf das Konzert im Theater Ost. Es wird im Rahmen des "Neuen Festivals des politischen Liedes" unter dem Motto "Und weil der Mensch DER Mensch ist" stattfinden. Und natürlich wieder mit einem oder auch zwei neuen Koffersongs aus Gundis Schatzkiste ... Kommt in Scharen ... Wir freuen uns auf Euch!

lg_term_2022

Eine kleine Nachlese ...

Die letzten Wochen haben uns ohnmächtig uns sprachlos gemacht. Aber gerade deswegen sind wir nach Gadebusch gefahren. Auf Einladung von Holger Hempel und der Agentur "Geheime Konzerte". Einmal im Jahr veranstalten sie für 10 ausgewählte regionale Firmen ein spezielles Konzert an speziellen Orten. Die Firmen wiederum laden jeweils 10 Kunden als Dankeschön für die Zusammenarbeit im vergangenem Jahr ein und "schenken" ihnen einen Abend mit Speis und Trank und jeweils einem Konzert. Losgegangen ist es vor genau 10 Jahren mit Wenzel. Es folgten Bettina Wegner, Gerhard Schöne, Pension Volkmann, Dota Kehr, Felix Meyer … und nun wir. Mit dem Hildebrandt-Projekt.
Dieses Mal also in der "Station Burgsee" - ein von Holger Hempel in liebevoller Kleinarbeit restaurierter alter Bahnhof. Ein Besuch lohnt sich …

IMG_0192 IMG_0193

Holger ist ein verrückter liebevoller "Hans-Dampf-in-allen-Gassen". Den Kopf voller Ideen … und es schloss sich wieder einmal der Kreis. Das allererste Konzert, damals noch in Holgers Garten, spielte Bernd Nitzsche. Er half ihm auch beim Auf- und Ausbau seiner Firma und war bis zu seinem viel zu frühen Tod ein enger Freund Holgers.

IMG_0191

IMG_0195

Einen Tag später spielten wir noch mit den Liedgefährten ein Doppelkonzert. Wir haben Kraft getankt. Wärme ins Herz gelassen … jede Note, jeder Ton, jeder Song brachte etwas Licht in unsere Seelen. Und als neuen Song gab es noch "Imagine" in einer MixVersion aus Gundis Text und dem Original …

Vielen Dank für diese Bilder an Udo Seidel.

Datenschutz & Cookies: Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen, beispielsweise zur Kontrolle von Cookies, findest du hier: Cookie-Richtlinie